HANSAHOOD

HANSAHOOD

HansaHood – internationales Kunstprojekt für die Nachbarschaft (Le Havre/Berlin)

16-29 August 2021

°
Schon vor der Covid-Krise machte sich die Tanzkompanie SHIFTS auf die Suche nach einer neuen Zeitgenossenschaft und den bindenen Kräften, die unsere Gesellschaft zusammenhalten könnten.
Welche Rolle spielt dabei der öffentlichen Raum?
Wie kann er gestaltet werden, um mehr Zusammenhalt zu schaffen?
Was SHIFTS in Le Havre/Normandie vor drei Jahren mit dem Veranstaltungsformat RIM begonnen haben, verdichtet sich bei HansaHood in Berlin. Der Hansaplatz wird zum Forschungsfeld für ein buntes Künstlerteam aus TänzerInnen, UtopistInnen, Bildenden KünstlerInnen und GeschichtensammlerInnen:
°
Sie wollen diesem Raum die Körper zurückgeben. An einem Ort, der den Körper als Bezugspunkt, Maß und Mitte braucht. Mit dem Ziel, den öffentlichen Raum als Ort der sozialen Interaktion wieder zu erschließen und zusammen mit der Nachbarschaft an einer Sozialen Plastik zu bauen, einer anderen "Stadt von Morgen”…
°
HansaHood lädt dazu ein, sich inspirieren zu lassen, gelassen zu bleiben und Mut zu schöpfen, Freude zu haben am gemeinsamen Miteinander und im produktiven Tun: Erzähl deine Geschichte, komm vorbei, lass dich inspirieren, gestalte mit - gehe gemeinsam und werde Teil eines Ganzen.
°

PROGRAMM

Achtung, vorläufig! – Programm wird fortlaufend aktualisiert Details zu den einzelnen Punkten sind im jeweiligen Titel verlinkt.

°
Treffpunkt jeweis zu Veranstaltungsbeginn an der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche, Händelallee 20, Berlin Tiergarten
°

HANSAHOOD baut.

MO 16.– FR 20. Täglich von 12:00-18:00
Auf dem Platz vor der Hansabibliothek entsteht die interaktive Rauminstallation "Latten und Matten: ein Basmesepiton" Von und mit Marc Vatinel und Dorian Guerin
°

HANSAHOOD stößt an.

FR 20. 20:00 Vernissage der interaktive Rauminstallation "Latten und Matten: ein Basmesepiton" an der Hansabibliothek.
°

HANSAHOOD fällt [und steht wieder auf].

SA 21. 20:00 Bewegungsworkshop „Push Pull“ mit David Brandstätter (offen für alle)
°

HANSAHOOD tanzt.

DI – DO 24.25.26. 16:00 – 18:00 “concrete moves for tomorrow”
Bewegungsworkshop mit David Brandstätter (offen für alle)
°
MI 25 ((ACHTUNG LEIDER ABGESAGT)) . 14:30-16:30 „Kurz Zeit Wohnen“. Performance-Workshop mit Sabine Zahn (offen für alle)
°

HANSAHOOD sieht sich um.

MI 18. 14:00 – 15.30 & 18:00 – 19:30 „Lebendige Nachbarschaften – erstaunliche Natur im Hansaviertel“.
Exkursion mit dem Ökologen Hans Christian Offer
°
FR 20. 18:00-19:00 "Magical Mystery Tour"
Geht und lernt kuriose Pflanzenwesen kennen mit Landschaftsplaner Marc Vatinel
°
DO 27. 16:00 – 17:30 „Feindliche Architektur – eine Besichtigung.“ Mit Andreas Abel, Gangway e.V. Straßensozialarbeit
Offen für alle / Treffpunkt Hansabücherei
°

HANSAHOOD hat Visionen.

DO 19. & 26. 18:00 – 20:00 „Quo vadis, KFG? – Ein Zukunftsworkshop“
Wir sammeln Zukunftsideen für die Kaiser Friedrich Gedächtniskirche – HansaHood in Zusammenarbeit mit dem Kreativ-Team der KFG. Workshop mit Uwe Gössel u. Henrik Adler
°
SA 21.– SO 29. 15:00 - 19:00 „Utopien Zeichnen“ am Platz der Morgenröte – mit Martin Kaltwasser „Die Stadt von Morgen“.
°

HANSAHOOD funkelt.

DO 19. & 26. 20:30 Sommerkino im Kirchgarten der KFG: in Kooperation mit Filmkultur in Moabit e.V.
DO 19.08. Jaques Tati: „Mon Oncle” & DO 26.08. Thomas Elsässer: “Die Sonneninsel”. Im Anschluss jeweils Filmgespräch.
°

HANSAHOOD speist.

DI 24. 17:00 – 20:00 Wildkräuter-Sammeln und gemeinsames Essen mit Inés Lauber
°

HANSAHOOD geht auf parade.

FR 27. 19:30 Zusammen mit den Besuchern von Ortstermin ziehen wir durchs Viertel.
Von um mit David Brandstätter, Malgven Gerbes, Thiago Granato, Katell Hartereau, Léonard Rainis
°

HANSAHOOD performt.

SA 28. 17:30 “concrete moves for tomorrow” , Treffpunkt an der Kaiser-Friedrich Gedächtnis Kirche
SO 29. 11:30 Performance im Garten der Hansabibliothek mit anschließendem Künstlergespräch, in Kooperation mit Offen für Kultur/Hansabibliothek
°

HANSAHOOD stellt aus.

SO 29. 17h30 Abschlusspräsentation an der interaktiven Rauminstallation „Latten und Matten: ein Basmesepiton“ auf dem Platz der Morgenröte (vor der Hansabibliothek) mit Austausch und Gespräch
°
HansaHood - ein internationales Kunstprojekt mit: Henrik Adler, David Brandstätter und Malgven Gerbes (shifts), Adrienne Goehler, Uwe Gössel, Dorian Guérin, Katell Hartereau und Léonard Rainis (le pôle), Thiago Granato, Martin Kaltwasser, Oscar Loeser, Frauke Niemann, Marc Vatinel + Gästen
°
produktion shifts-art in movement
gefördert vom Fonds Darstellender Künste aus den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und von Direction Régionale des Affaires Culturelles de Normandie, la Région Normandie.

Subscribe to our newsletter

Email:
First Name:
Last Name:

Share this site